Wasserstoffantrieb

CDU wirbt um Fördermittel

Die Anwesenheit unseres Verkehrsministers Wüst nutzten wir, um ihm noch einmal eingehend die Vorteile des sukzessiven Ausbaus einer Wasserstoffinfrastruktur im Münsterland im Detail zu erläutern und um Unterstützung für die Generierung von Fördermitteln zu werben.

Das Münsterland ist mit Hauptproduzent von Windstrom. Strom, der zeitweise im Übermaß produziert wird. Strom, der von Anlagen weiterproduziert werden kann, die nach 20 Jahren aus der Förderung fallen. Strom, der mittels Elektrolyse in Wasserstoff (und auch Methan) umgewandelt werden kann. Strom, der gespeichert werden kann, zum Beispiel in Erdgasnetzen. Strom, der dann schnell wie bei Benzinfahrzeugen in Form von Wasserstoff getankt werden kann.

Die CDU-Fraktion sieht hier viele Vorteile und würde gerne eine Wertstoffkette in der Region aufbauen. Hier sind wir bereits seit längerem über alle Ebenen aktiv.


Inhaltsverzeichnis
Nach oben