Presse u. Neuigkeiten
25.02.2019, 10:55 Uhr
Fraktion stark vertreten

Bei den Neuwahlen zum Vorstand der Kommunalpolitischen Vereinigung des Kreises Warendorf (KPV) ist die CDU-Kreistagsfraktion wieder stark vertreten. Neben Fraktionsvorsitzendem Guido Gutsche wurden die Fraktionsmitglieder Andrea Geiger und Josef Schmedding wiedergewählt. Neu in den Vorstand hinzugekommen ist Michael Ottmann, derzeit persönlicher Referent von Landrat Dr. Olaf Gericke. Als Delegierte der KPV zum CDU-Kreisparteitag wurden die beiden Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann (Beckum/Südkreis) und Axel Linke (Warendorf/Nordkreis) wiedergewählt.

Die KPV bildet in ihrer Funktion auch eine Klammer der kommunalen Familie im Kreis Warendorf, repräsentiert durch die Funktionsträger in Vorstand und Entsendungen (Ehrenamt und Hauptamt aus Kreis und Kommunen).

Thomas Grundmann (Geschäftsführer der AWG), Beisitzer Michael Ottmann, Beisitzer Kreisdirektor Dr. Stefan Funke, Josef Schmedding (Sprecher der Kreistagsfraktion im Ausschuss Wirtschaft, Umwelt, Planung), Bürgermeister Berthold Streffing (Sendenhorst), st

Kreisweite relevante Themen standen auf dem Infoprogramm der Sitzungsteilnehmer. Frau Michalczak-Hülsmann informierte über den Sachstand und die weitere Vorgehensweise beim Glasfasernetzausbau und den Programmen zur Gewinnung und Begeisterung zukünftigen Fachpersonals im IT-Sektor. Dabei sei für die kommunale Ebene besonders das Sonderprogramm für noch nicht erfasste Gewerbegebiete von Interesse sowie die Schnittstellenprogrammatik zwischen von privaten Unternehmen erschlossenen Innenstadtbereichen und den Außengebieten. Hier sollten alle Kommunen und Unternehmen darauf achten, nicht außen vor zu bleiben und den Kontakt suchen.

Kreisdirektor Dr. Stefan Funke, in der Kreisverwaltung zuständiger Dezernent für Digitales, belegte die Dynamik des Umsetzungsprozesses in der Kreisverwaltung. So sollen in absehbarer Zeit Baugenehmigungen vollständig und schnell digital abwickelt werden können. Der Kreis Warendorf ist hier Musterkreis und hat eine Vorreiterrolle.

Thomas Grundmann informierte über Vor- und Nachteile der Gelben Tonne und der Wertstofftonne, die im Kreis Warendorf nur einheitlich eingeführt werden solle, wenn es die Kommunen wünschten. Mit der Einführung wäre auch ein Problem, dass sich gerade um die Weihnachtszeit besonders deutlich gezeigt habe, behoben. Nämlich, dass vom beauftragten Unternehmen nicht eingesammelte gelbe Säcke ihren Verpackungsmüll besonders bei Starkwind in der Landschaft verstreuten. Hier liege auch das Problem des Verpackungsgesetzes. Die Bürger meinten, Kommunen oder Kreis seien für die gelben Säcke zuständig, sie sind es jedoch nicht, sondern die Abfuhrunternehmen und die Mutterorganisation Gelber Sack. Diese zögen sich jedoch regelmäßig aus der Verantwortung und seien telefonisch kaum zu erreichen.
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Kreistagsfraktion Warendorf  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 37046 Besucher